Schwierige Rettung bei VKU nahe Putzkau

70

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der S156 nahe Putzkau (Sachsen) hat die Feuerwehr am Donnerstagmorgen eine schwierige Rettung durchführen müssen. Auf der Straße war ein Transporter mit einem entgegen kommenden Audi zusammengestoßen, auch ein VW Golf war in den Unfall verwickelt. Durch den Aufprall wurde der Transporter von der Straße eine Böschung hinabgeschleudert. Der Wagen kam abseits der Straße an einem Hang zum Stehen. Der Fahrer des Transporters wurde schwer verletzt und musste an diesem Hang medizinisch erstversorgt werden. Das Fahrzeugwrack wurde mit einem Stahlseil gegen weiteres Abrutschen gesichert. Über Steckleiterteile konnten die Einsatzkräfte dann an den Verletzten herankommen. Damit der 42-jährige schnell in eine Klinik gebracht werden konnte, wurde mithilfe der Drehleiter der Feuerwehr Bischofswerda eine Schleifkorbtrage herabgelassen. Der Verletzte wurde umgelagert und mittels Drehleiter nach oben auf die Straße befördert. Anschließend konnte er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Ein zweiter Hubschrauber flog den ebenfalls schwer verletzten Audi-Fahrer in ein Krankenhaus. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich auf vorläufig etwa 41.000 Euro. Die S 156 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme etwa fünf Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen.