Vorgestellt: Gerätewagen Sanität – GW-SAN

8

Die SEG des DRK Löbau konnte vor kurzem einen Gereätewagen Sanität GW-SAN in Dienst stellen. Das vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt Fahrzeug des Katastrophenschutzes kostete in der Anschaffung rund 180.000 Euro. Im gesamten Landkreis Görlitz sind drei solcher Fahrzeuge stationiert. Eins in Löbau, zwei weitere in Görlitz und Zittau. Auch im Landkreis Bautzen befinden sich drei solcher Gerätewagen.
Zur Beladung gehören neben den verschiedenen Sanitätsutensilien auch Werkzeuge und ein aufblasbares Zelt. Dieses kann beheizt werden und bietet Platz für die verschiedensten Zwecke, sei es zur Patientenbetreuung, den Aufenthalt von Einsatzkräften bei widrigen Temparaturen oder als Sammelpunkt für evakuierte Personen. Des weiteren befindet sich auf dem GW-SAN ein kompletter Beleuchtungssatz zur Ausleuchtung der Einsatzstelle, verschiedene Geräte zum Transport von Verletzten, Medikamente, Notstromer und Kühl- und Wärmeboxen.
Das Fahrzeug befindet sich auf einem 7,0t Iveco Daily 70C17D mit Doppelkabine und wird über einen Heckantrieb betrieben. Es verfügt über eine RTK-Sondersignalanlage von Hella, sowie eine Signalanlage zur Heckabsicherung. Der Geräteraum am Heck kann über eine hydraulische Ladebordwand geöffnet  werden.

Vorheriger ArtikelJugendfeuerwehr besucht Rettungsleitstelle
Nächster ArtikelBautzen: Über 700 Polizisten beim 1. Mai