Neukirch/Lausitz: Explosion in Mehrfamilienhaus

209

Schreck in der Nacht zum Freitag in Neukirch bei Bischofswerda: Anwohner vom Otto-Buchwitz-Ring wurden durch eine Explosion aus dem Schlaf gerissen. „Ich habe ein lautes Krachen gehört und dachte erst es hätte draußen einen Unfall gegeben“, schildert eine Nachbarin ihre Erlebnisse. „Doch dann ging ich zum Fenster und sah aus der Wohnung unter mir Qualm aufsteigen“, so die Frau weiter. Sie rief sofort die Feuerwehr, welche mit drei Fahrzeugen und neun Kameraden anrückte. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag mitteilte, kam es vermutlich in der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss zu einer Explosion und einem Brand. „Glücklicherweise blieben der Mieter der Wohnung und seine Nachbarn unverletzt“, so der Polizeisprecher weiter. Vorsorglich wurden jedoch alle Bewohner des Hauseingangs evakuiert, ehe ein Statiker die Einsturzgefahr prüfte. Das bestätigte am Vormittag Neukirchs Bürgermeister Gottfried Krause (CDU). In der betroffenen Wohnung selbst waren Wände herausgerissen und verschoben worden. Durch die Explosion zerbarsten Fensterscheiben, die Scherben flogen mehrere Dutzend Meter weit bis auf einen angrenzenden Parkplatz. Der betroffene Mieter wurde in einer Notunterkunft untergebracht, seine Nachbarn konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler ist im Einsatz. (RL)