Transporter gegen Baum: 35-jähriger Mann stirbt auf S100 bei Kamenz

2524

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Dienstagabend auf der S100 bei Kamenz ereignet. Zwischen den Ortschaften Brauna und Neukirch war ein Transporter gegen einen Baum gekracht. Der Wagen war augenscheinlich in Richtung Neukirch unterwegs und aus noch ungeklärter Ursache zu weit auf den rechten Fahrbahnrand gekommen. Der Transporter striff ein Verkehrszeichen und lenkte dann offenbar nach links. Auf dem gegenüberliegenden Straßenrand krachte das Fahrzeug dann mit voller Wucht gegen einen Baum. Durch den extrem starken Aufprall wurde der Transporter regelrecht zusammengestaucht und die Fahrerkabine auseinandergerissen. Der Fahrer wurde aus dem Wagen geschleudert und war offenbar sofort tot. Der Baum brach ab und kippte um. Die Leiche des Fahrers wurde zwischen dem Fahrzeugwrack und dem Baumstamm eingeklemmt. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung rückten mit fast 50 Einsatzkräften an. Zuerst musste der Transporter gegen ein weiteres Abrutschen gesichert werden, ebenso Teile des Baumes. Außerdem wurde die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. In einem Umkreis von über 100 Metern suchten die Kameraden nach Fahrzeug- oder Leichenteilen. Ein Notarzt war ebenso vor Ort, um den Tod des erst 35-jährigen Transporterfahrers festzustellen. Während des Einsatzes trafen zufällig Angehörige des Opfers ein, diese brachen zusammen und mussten medizinisch betreut werden. Auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr werden in den kommenden Tagen eine Einsatznachbesprechung durchführen, um den Vorfall zu verarbeiten. Die Kameraden hatten die belastende Aufgabe, die Leiche des Verstorbenen aus den Trümmern zu bergen und an einen Bestatter zu übergeben. Der Mann soll aus der Region kommen und bei einigen der Einsatzkräfte auch bekannt sein. Die S100 war über 5 Stunden voll gesperrt, die Unfallursache ist noch unklar.