Feuerwehr mit Steinen beworfen – Zeugen gesucht!

111
Das Gerätehaus der Feuerwehr Königsbrück wurde in letzter Zeit mehrfach mit Steinen beworfen. Foto: Symbolbild

Königsbrück – In den letzten 4 Wochen wurde das neue Feuerwehrhaus der Stadt Königsbrück durch unbekannte Steinewerfer mehrfach beschädigt. Die Täter entnahmen ihre Wurfgeschosse vermutlich von einem Nachbargrundstück und warfen diese vom Verbindungsweg Gartenstraße – Kamenzer Straße auf den Neubau des Gerätehauses. Die Freiwillige Feuerwehr Königsbrück ist nun auf der Suche nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

„Wir rufen jeden auf, der Informationen hat, sich bei der Polizei, der Stadt Königsbrück oder der Feuerwehr Königsbrück zu melden.“, schreib die Feuerwehr auf Facebook. Man bittet um Verständnis und Unterstützung in dieser Angelegenheit und ist dankbar für jede Hilfe bei der Aufklärung des Vorfalls. Hinweise werden vertraulich behandelt. Das Gerätehaus der Feuerwehr Königsbrück wird seit April 2022 um- und neugebaut. Das neue Depot kostet den Steuerzahler rund 1,5 Millionen Euro.