Feldbrand in Zittau kurz vor Ortsgrenze gelöscht

In Zittau hat die Feuerwehr am Montag einen Feldbrand löschen können, kurz bevor das Feuer die ersten Grundstücke erreichte. Der 5 Hektar große Brand brach auf einem Feld zwischen Geschwister-Scholl-Ring und Ottersteg aus. Durch den Wind wurden die Flammen rasch vorangetrieben, sodass sich das Feuer immer weiter in Richtung Wohnsiedlung ausbreitete. Der Rauch zog bereits durch die Grundstücke und Straßen. Grund für den Brandausbruch war offenbar eine Strohpresse. Diese konnte noch gerettet werden, sodass sich der Schaden auf das abgebrannte Stoppelfeld beschränkte. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Neben den hauptamtlichen Kräften waren auch die Freiwilligen Wehren der Stadt, sowie Tanklöschfahrzeuge aus Olbersdorf, Jonsdorf und Großschönau im Einsatz.

Werbung