Fahrzeugteil auf der Autobahn reißt bei PKW den Tank auf

Die Feuerwehr musste anrücken, da große Mengen Kraftstoff ausliefen. Foto: Rico Löb

Auf der Autobahn A4 hat es am frühen Freitagabend einen Unfall gegeben. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hatte zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn in Fahrtrichtung Görlitz eine Bremsscheibe verloren. Der Fahrer eines Seat erkannte das auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteil zu spät und fuhr darüber. Dadurch wurde der Kraftstofftank des PKW beschädigt, Benzin trat aus. Auch ein weiterer PKW überfuhr die Bremsscheibe, blieb aber augenscheinlich unbeschädigt. Da aus dem Seat große Mengen an Betriebsstoffen auf die Autobahn liefen, rückten die Feuerwehren aus Leppersdorf und Wachau an. Die Kameraden sperrten die rechte Fahrspur und sorgten dafür, dass sich die Kraftstoffspur nicht weiter ausbreiten konnte. Anschließend forderte man die Ölwehr eines Spezialunternehmens an, welches dann die Fahrbahn reinigte. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, der Sachschaden ist noch unklar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*