Singwitz feiert 100 Jahre Feuerwehrtradition mit besonderer Ehrung

751

Die Freiwillige Feuerwehr Singwitz beging am vergangenen Wochenende ihr 100-jähriges Jubiläum, ein Ereignis, das nicht nur von den Einwohnern der Gemeinde Obergurig, sondern auch den befreundeten Feuerwehren aus der Umgebung gebührend gefeiert wurde. Den Auftakt machte am Freitagabend ein festlicher Empfang, bei dem zahlreiche Ehrengäste anwesend waren, darunter Staatssekretär Dr. Pfeil und Bürgermeister Thomas Polpitz, der selbst aktives Mitglied der Feuerwehr Singwitz ist.

In seinen Grußworten betonte Staatssekretär Dr. Pfeil die unverzichtbare Rolle der Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit und das Wohlbefinden der Gemeinden. Bürgermeister Polpitz schloss sich diesen Worten an und dankte allen Feuerwehrangehörigen für ihr unermüdliches Engagement und ihre Selbstlosigkeit.

Wehrleiter Benno Jacob, der die Feierlichkeiten mit großer Freude leitete, nutzte die Gelegenheit, in einer bewegenden Rede die ereignisreiche Geschichte der Feuerwehr Singwitz Revue passieren zu lassen. Er zeichnete die Entwicklungen und Herausforderungen nach, die die Wehr seit ihrer Gründung im Jahre 1924 gemeistert hat und brachte seinen Stolz zum Ausdruck, Teil dieser langen Tradition zu sein.

Ein besonderer Moment des Abends war die Ehrung von Siegfried Hentschel, dem ältesten Mitglied der Feuerwehr Singwitz. Herr Hentschel, geboren 1930, trat der Feuerwehr bereits 1946 bei und hat seitdem ohne Pause seinen Dienst versehen, bis er schließlich in die Alters- und Ehrenabteilung übertrat. Für seine beeindruckende 78-jährige Mitgliedschaft wurde er mit einer Kameradschaftstafel ausgezeichnet. Sowohl der Staatssekretär als auch der Kreisbrandmeister würdigten in ihren Reden Hentschels beispielhaftes Engagement.

Die Feierlichkeiten, die von tosendem Applaus für Siegfried Hentschel gekrönt wurden, verdeutlichten die tiefe Verbundenheit und den Zusammenhalt innerhalb der Feuerwehr sowie die große Wertschätzung, die von der Bevölkerung innerhalb der Gemeinde entgegengebracht wird.