Löbau: Unfall bei Flucht vor der Polizei

Anzeige

Der Fahrer eines VW Passat entzog sich am Dienstagnachmittag in Löbau einer Polizeikontrolle. Er missachtete das Anhaltezeichen der Beamten bereits schon auf der Karl-Liebknecht-Straße und fuhr über Mühlgraben und Stadionweg bis auf die Herwigsdorfer Straße vor den Beamten davon. Bei der Flucht kollidierte der Passat bei der Einfahrt in den Kreisverkehr Herwigsdorfer Straße mit einem ihm entgegen kommenden Mitsubishi frontal. Der Fahrer des Passat flüchtete in der Folge zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die zwei weiteren männlichen Insassen (23/29) des Passat und auch die 61-jährige Fahrerin des Mitsubishi wurden bei dem Unfall verletzt und kamen in ein Klinikum. Wie sich später herausstellte, war der Passat weder zugelassen, noch versichert. Auch die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht an das Fahrzeug. Außerdem fand man im Fahrzeuginneren einen Schlagring und ein Butterflymesser. Beides wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (Text: PD Görlitz)
[slideshow]

Anzeige