Die aktuelle Lage auf der A4 zwischen Bautzen und Görlitz

Die Lage auf der A4 zwischen Bautzen und Görlitz ist auch am Dienstagabend um 23 Uhr noch weiter angespannt. LKW stehen auf allen Fahrspuren, wegen der Grenzkontrollen geht es nicht voran. Viele Trucker müssen in ihren Fahrzeugen übernachten, die LKW stehen dabei auf der Straße. Daher wird der Stau immer länger, die letzte freie Abfahrt ist mittlerweile Salzenforst. PKW werden aufgefordert, die Autobahn hier zu verlassen. Nur noch LKW dürfen die beiden Spuren benutzen. Viele der LKW-Fahrer stehen seit 20 Stunden und mehr im Stau, eine harte Belastung. THW und Rettungskräfte versorgen die Fahrer, doch es fehlt trotzdem an Toiletten und Sanitären Einrichtungen. Auch medizinische Notfälle hat es bereits gegeben. Man rechnet damit, dass sich die Situation morgen noch weiter verschärft. Sollten die Grenzkontrollen nicht zügiger vonstatten gehen, könnte der Stau noch weiter anwachsen. Auch die Landstraßen um die Autobahn werden dann weiter verstopft sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*