Vollsperrung nach schwerem Unfall auf der A4 bei Hermsdorf

4380

Auf der A4 bei Hermsdorf hat es am späten Montagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Kurz vor der Anschlussstelle Hermsdorf war ein PKW Alfa Romeo aus Dresden kommend in Fahrtrichtung Görlitz aus noch ungeklärter Ursache in das Heck eines Skoda gekracht. Mindestens drei Personen sind dabei verletzt worden, auch ein LKW soll in den Unfall verwickelt worden sein. Die Autobahn wurde in Richtung Görlitz voll gesperrt, es bildete sich ein langer Stau. Auch auf der Gegenfahrbahn in Richtung Dresden staute sich der Verkehr, da Gaffer immer wieder bremsten und sehr langsam an der Unfallstelle vorbeirollten. Feuerwehr und Rettungsdienst kümmerten sich unterdessen um die verletzten Personen, auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und ermittelt zur Ursache.