Bautzen: Wettbüro mit Pfefferspray überfallen

Ein maskierter unbekannter, männlicher Täter betrat das Wettbüro und schrie den dort allein anwesenden 31-jährigen Angestellten mit unverständlichem Wortlaut an. Ohne dass der Mitarbeiter Zeit hatte, darauf zu reagieren und zu verstehen, was die betreffende Person meinte, sprühte diese ihm mit Pfefferspray in die Augen. Danach begab sich der Täter hinter den Tresen und entwendete die Tageseinnahmen. Aufgrund des Angriffes musste der Geschädigte zunächst medizinisch versorgt werden. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (PD Görlitz)