Wittichenauer Jugendclub in Flammen

Eigentlich sollte am Samstagabend im Wittichenauer Jugendclub mal wieder eine richtige Party steigen. Die Vorbereitungen dazu liefen bereits, doch in letzter Minute wurde die Veranstaltung abgesagt. Eigentlich nicht schlimm, doch für die Jugendlichen brach in der vergangenen Nacht trotzdem eine Welt zusammen. Denn genau in der Nacht, als eigentlich die Party stattfinden sollte, brannte der Jugendclub völlig aus. Es ist etwa 1:00 Uhr, als die Feuerwehr in die Wittichenaueer Gartenstraße alarmiert wird. Beim Eintreffen der Kameraden steht der Bauwagen bereits in Vollbrand, lichterloh schlagen die Flammen in den dunklen Nachthimmel. Viele Jugendliche hören davon und eilen schnell an den Ort des Geschehens. Doch sie können nur zusehen, wie die Flammen den liebevoll gestalteten Bauwagen komplett zerstörten. Die Feuerwehr kann nichts mehr retten, man konzentriert sich auf das Löschen des Feuers. Dazu wird eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke zu einem Hydranten im Wohngebiet aufgebaut. Mit mehreren C-Rohren geht man im Außenangriff vor, einige Trupps sind dazu auch unter schwerem Atemschutz im Einsatz. Auch wenn die Flammen recht zügig niedergeschlagen werden, die Löscharbeiten dauern einige Stunden an. „Wäre die Party nicht abgesagt worden, dann wären wir da gewesen und hätten das Feuer verhindern können“, sagt eine Jugendliche traurig am Rande des Geschehens. Auch die Polizei verfolgte die Löscharbeiten vor Ort. Entsprechende Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Noch ist nämlich völlig unklar, was das Feuer ausgelöst haben könnte.

Werbung