Radeberg: 20 Jahre Jugendfeuerwehr

Anzeige

Die Jugendfeuerwehr Radeberg feierte gestern ihr 20-jähriges Jubiläum. Was als Junge Brandschutzhelfer begann, entwickelte sich zu einer mittlerweile stattlichen Jugendfeuerwehr. Am Samstag luden die Floriansjünger ihre Eltern, Kameraden und interessierte Mitmenschen ein, sich ein Bild von der Arbeit der Kinder zu machen. Mit drei Schauübungen wurde dies anschaulich präsentiert. Als erstes war ein simulierter Wohnhausband zu bekämpfen, Menschen und Tiere zu retten, sowie ein Suizid abzuwenden. Gleichzeitig galt es das Gebäude zu belüften und die Einsatzstelle abzusperren. Anschließend mussten die JFler ihr Können bei einem Verkehrsunfall unter Beweis stellen. Mit Hebekissen wurde eine Person unter einem PKW hervor gerettet und medizinisch versorgt, unter Schock stehende Personen mussten ebenfalls betreut und auslaufende Betriebsmittel gebunden werden. Im Anschluss daran ging es noch einmal „heiß“ zur Sache – ein echtes Feuer war zu löschen. Mit sämtlichen Einsatzfahrzeugen rückten die Kinder an, um den Brand zu bekämpfen. Mit mehreren Wasserentnahmestellen gelang dies auch, sodass Oberbürgermeister Gerhard Lemm, sowie weitere Gäste den „Geburtstagskindern“ gebührend gratulieren konnte.

Anzeige