OTS in der Brauerei: Feuerwehr besucht die Radeberger Exportbierbrauerei

220

Am vergangenen Freitag, dem 30. Juni 2023, wurde der Brauereihof der Radeberger Exportbierbrauerei zum Schauplatz einer einzigartigen Veranstaltung. Alle Ortsfeuerwehren der Stadt Radeberg trafen sich zum ersten Mal in dieser Größenordnung zu einem „Operativtaktischen Studium“ (OTS), einem feuerwehrspezifischen Kennenlernen des Brauereigeländes und wichtiger Gebäude.

Die Veranstaltung war ein Novum, noch nie zuvor waren alle Ortsfeuerwehren in einem Schwung auf dem Brauereihof zugegen. Die Freiwillige Feuerwehr Radeberg, die Freiwillige Feuerwehr Großerkmannsdorf, die Freiwillige Feuerwehr Liegau-Augustusbad und die Freiwillige Feuerwehr Ullersdorf waren in einer Gesamtstärke von etwa 100 Personen anwesend. Sie wurden von rund 14 Einsatzfahrzeugen begleitet, darunter Einsatzleitwagen, Gerätewagen, Löschfahrzeuge und die Drehleiter. Ziel der Veranstaltung war es, den Einsatzkräften eine detaillierte Kenntnis der baulichen Substanz der Brauerei zu vermitteln – insbesondere der neuen Bestandteile – um für einen möglichen Einsatz gut vorbereitet zu sein.

Die Teilnahme von allen Ortsfeuerwehren war auch für die Radeberger Exportbierbrauerei eine Besonderheit. Zu Beginn der Veranstaltung versammelten sich alle Kameradinnen und Kameraden, zusammen mit den Einsatzfahrzeugen, vor dem Sudhaus für einen Fototermin. Unter den Anwesenden befanden sich u.a. der Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Radeberg, Mirko Paufler, der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Radeberg, Frank Höhme, der Betriebsleiter und der Geschäftsführer der Radeberger Exportbierbrauerei, Robert Adamitza und Olaf Plaumann, sowie weitere Personen aus Verwaltung und Unternehmen.

„Wir hatten tatsächlich noch nie so viele Feuerwehrleute bei uns in der Brauerei. Insofern war das auch für uns ein äußerst emotionales Ereignis,“ kommentierte Hendrik Wagner, Pressesprecher und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Brauerei. „Hoffen wir, dass wir nie einen Ernstfall haben werden, bei dem so viele Rettungsgeräte benötigt werden.“

Das „Operativtaktische Studium“ markiert einen bedeutenden Schritt in der Zusammenarbeit zwischen der Radeberger Exportbierbrauerei und den Ortsfeuerwehren – eine Kooperation, von der beide Seiten profitieren. Unterbrochen wurde der Termin zwischendurch von einem Realeinsatz. Mit Löschfahrzeug und Drehleiter wurden die Kameraden zu einer dringenden Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert. Kurz darauf konnte die OTS aber fortgesetzt werden und später in einem gemütlichen Abend ausklingen.