Großer Polizeieinsatz in Großerkmannsdorf

132

Große Aufregung in Großerkmannsdorf bei Radeberg. In dem kleinen Ort war aufmerksamen Zeugen am Donnerstagvormittag eine Person nahe der Grundschule aufgefallen, die augenscheinlich eine Waffe bei sich trug. Sofort wurde die Polizei hinzugezogen, neben den Kräften aus Radeberg und Kamenz kam auch der für sogenannte lebensbedrohliche Einsatzlagen ausgerüstete Einsatzzug und auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Ende führten die Ermittlungen zu einem 28-jährigen Mann, auf den zumindest die Beschreibung passte und der auch zugab, zur angegebenen Zeit nahe der Schule unterwegs gewesen zu sein. Der Mann war noch nie polizeilich in Erscheinung getreten und wird aktuell vernommen. Es wird auch geprüft, ob womöglich eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt werden wird. Die Polizei teilte mit, es habe zu keiner Zeit eine Gefahr für die Öffentlichkeit bestanden und die Sichtung der Person mit dem waffenähnlichen Gegenstand soll in keinem Zusammenhang mit der Grundschule gestanden haben. Gegen den 28-jährigen Mann, der aufgegriffen wurde, gebe es zudem auch keinen Tatverdacht. Die Ermittlungen laufen.