Feuerwehr Malschwitz feiert gleich zwei Jubiläen

193

Einen außergewöhnlichen Tag hat die Freiwillige Feuerwehr Malschwitz am Wochenende hinter sich gebracht. Denn am Samstag, dem 2. September 2023 standen gleich zwei festliche Jubiläen auf dem Programm. Die örtliche Feuerwehr feierte ihr 120-jähriges Bestehen und gleichzeitig hatte auch die Jugendfeuerwehr Geburtstag: diese gibt es nun schon seit 70 Jahren! Das nahm man sich zum Anlass, um ein tolles Familienfest auf die Beine zu stellen. Auf dem Feuerwehrgelände wurde eine Technikschau eingerichtet, bei der sich nicht nur die Feuerwehr vorstellte, sondern auch die befreundete Schnelleinsatzgruppe des ASB Bautzen. Deren Einsatzkräfte brachten nicht nur Technik zum Anfassen mit, sondern auch eine eigene Feldküche, aus der es Leckereien zum Mittagessen gab. Mit von der Partie war auch eine befreundete Feuerwehr aus Tschechien, die ebenso ein Einsatzfahrzeug mitbrachten, sich aber auch selbst sehr interessiert auf dem Gelände umschauten.

Höhepunkt des Familientages war aber zweifelsohne eine Vorführung der Jugendfeuerwehr. Auf dem Hof vor dem Depot wurde ein kleines Holzhaus angezündet. Daraufhin ertönten Sirenen und die Kinder kamen mit dem HLF und dem TLF angerückt. Sofort wurde vor dem HLF angetreten und vom Gruppenführer ein Einsatzbefehl erteilt. Genauso wie bei den Erwachsenen im Ernstfall auch wusste dann jeder Trupp, welche Aufgabe er hatte und ein Löschangriff wurde aufgebaut. Der Verteiler wurde gesetzt, Schlauchleitungen verlegt und mit zwei Strahlrohren ging man dann zur Brandbekämpfung vor. Das lichterloh brennende Haus konnte so schnell gelöscht werden. Danach hatten sich die Jugendfeuerwehrleute ihren Applaus verdient. Übrigens besteht die Jugendfeuerwehr Malschwitz aus außergewöhnlich vielen Mädchen. Das zeigt, dass die Feuerwehr keine reine Männerdomäne mehr ist, sondern auch Mädchen und Frauen gern gesehen sind und sich jeder in der Feuerwehr einbringen kann.

Auch wir wünschen der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Malschwitz alles Gute zu den beiden Jubiläen und dass die Einsatzkräfte weiterhin mit so viel Freude und Elan ihrer Leidenschaft nachgehen und immer gesund von den Einsätzen zurück kommen.