Feuerwehreinsatz bei Sachsenmilch in Leppersdorf

Feuerwehreinsatz am Dienstagnachmittag in Leppersdorf in der Gemeinde Wachau. In einer Anlage der Firma Sachsenmilch hatte ein Brandmelder ausgelöst und damit die Stickstoff-Löschanlage in Betrieb genommen. Diese flutete den Raum mit Stickstoff, um ein mögliches Feuer zu löschen. Doch ersten Angaben zufolge gab es gar keinen Brand. Die Kameraden der gesamten Gemeindefeuerwehr Wachau rückten an und kontrollierten den Bereich. Dazu wurden Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt, welche den Raum mit Messgeräten abprüften, bis der Stickstoffgehalt in diesem dann wieder auf normalem Niveau stand.

Werbung