Irgersdorf: Polizisten retten hilflosen Rehbock

Anzeige

Ein aufmerksamer Bürger hat der Polizei am Freitagmorgen einen „hilflosen Bock“ in Irgersdorf gemeldet. Das Tier hatte sich mit seinen Geweihstangen in einem Weidedrahtzaun verfangen und konnte sich nicht mehr befreien. Auch den hinzu gerufenen Beamten gelang es nicht, den unruhigen Rehbock aus dem Zaun zu lösen. Um ihn nicht weiter leiden zu lassen, beratschlagten die Polizisten darüber, einen Jäger zu rufen. Das verstand der Bock offenbar und hielt kurz in seinem Gezappel inne. So gelang es den Helfern doch noch, das Tier aus dem Zaun „zu wickeln“. Es sprang augenscheinlich unversehrt ins nächste Dickicht. (PD Görlitz | Symbolbild)

Anzeige