Bautzen: Feuerwehr probt den Ernstfall

25

Das Übungsszenario: Die Berufsfeuerwehr Bautzen wurde heut Morgen gegen 8.45 Uhr zu einem Einsatz in das Heizwerk im Industriegebiet Teichnitz gerufen. Hier war eine Rauchentwicklung gemeldet. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Leck an einer Gasleitung zu verzeichnen war. Nachdem sich ein Angriffstrupp zur Erkundung in das Gebäude begab, kam es jedoch plötzlich zu einer Explosion. Der Trupp galt als vermisst, zwei weitere Mitarbeiter des Heizwerks waren verletzt auf dem Dach des Gebäudes. Durch den Gruppenführer vor Ort wurde unverzüglich die Leitstelle informiert, die innerhalb der Ortswehren der Stadt Bautzen Vollalarm auslöste. Ebenso machte sich die Höhenrettungseinheit der Feuerwehr Bautzen auf den Weg. Obwohl zu dieser Tageszeit normalerweise viele Kräfte außerhalb arbeiten sind, so war die Einsatzbereitschaft der Kameraden überraschend. Auch beim Übungsverlauf soll es ersten Angaben zufolge keine gravierenden Probleme gegeben haben. (RL)

[slideshow]