Eibau: Küche brennt in Einfamilienhaus

Nochmal glimpflich ausgegangen ist am Sonntag Nachmittag ein Küchenbrand in Eibau (Gemeinde Kottmar). Ein aufmerksamer Autofahrer hatte im Obergeschoss eines Wohnhauses eine starke Rauchentwicklung bemerkt. Er klingelte sofort an der Haustür, die ahnungslosen Bewohner waren zu dem Zeitpunkt im Erdgeschoss und wunderten sich über die Worte des Mannes, dass es bei ihnen brennen würde. Sofort eilte die Feuerwehr herbei und löschte die Flammen. Ohne großen Aufwand konnten alle Glutnester beseitigt werden, abgebrannte Gegenstände warf man aus dem Fenster. Eine Frau wurde vorsorglich mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von Sanitätern behandelt. Die Brandursache ist währenddessen noch unklar. Vermutlich gab es im Bereich eines Ofens zum Heizen eine Verpuffung. Weiteres wird noch ermittelt. (RL)