Feuerwehren rücken nach Gewitter zu Sturmschäden aus

Wie aus dem Nichts begann es am späten Montagnachmittag auch über dem Rödental zu gewittern. Rasch zog das kleine Unwetter in Richtung Laußnitzer Heide, wo es einige Schäden anrichtete. Entlang der B97 sieht man reihenweise umgestürzte Bäume, die zum Glück nicht auf die Straße gefallen sind. Wegen einem über die Straße hängenden Ast musste die Laußnitzer Feuerwehr anrücken, auf der B97 kam es deshalb zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Auch in Ottendorf-Okrilla rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wegen Sturmschäden aus. Im benachbarten Lomnitz gab es ebenfalls einen Feuerwehreinsatz, nachdem ein Baum auf die Seifersdorfer Straße gefallen war. Die Kameraden der örtlichen Feuerwehr beseitigten das Hindernis und kontrollierten dann noch die Ottendorfer Straße, auf welcher sich Schlamm und Regenwasser angesammelt hatten.

Werbung