Auto landet nach Unfall kopfüber in Flussbett

122

Glück im Unglück hatte am Samstagmittag die Fahrerin eines Autos im Großröhrsdorfer Ortsteil Bretnig-Hauswalde. Die Frau war auf noch ungeklärter Ursache auf der Bischofswerdaer Straße von der Fahrbahn abgekommen und durch ein Brückengeländer gekracht. Das Auto kippte danach um und landete kopfüber im Flussbett der Röder. Die Fahrerin konnte sich selbst aus ihrem Auto befreien und wurde von Ersthelfern bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst betreut. Sie kam anschließend zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und sorgte mit einer Ölsperre dafür, dass Betriebsstoffe nicht in die Umwelt gelangen konnten. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Während des Unfalls regnete es stark, die Straßen waren sehr rutschig. Ob das eine Rolle bei dem Unfall spielte ist noch unklar.