Wie dreist! Einbrecher beklauen Obergurigs Jugendfeuerwehr

Schock für die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Obergurig. Ausgerechnet an einem Tag, an dem man eigentlich feiern wollte, erhielten die Kinder und Jugendlichen die schlimme Nachricht, dass in ihre Feuerwehr eingebrochen wurde! Am Dienstag fand die Jahreabschlussveranstaltung der Jugendfeuerwehr Obergurig statt. Betreuer Adrian Das Gupta schildert, wie geschockt die Kinder hier auf diese Nachricht reagierten. Und auch Obergurigs Bürgermeister Thomas Polpitz muss diesen Schock erstmal verkraften. Er hat sich noch am Dienstag ein Bild vor Ort gemacht und die Schäden begutachtet. Mehr als 4.000 Euro Sachschaden müssen die Täter angerichtet haben, als sie durch ein Fenster in die Räume im Ortsteil Singwitz eindrangen und alles durchwühlten. Überall standen Schranktüren offen und der Inhalt lag auf dem Boden. Geklaut wurde neben einem Fernseher auch eine Kasse mit etwa 50 Euro Inhalt. Außerdem fehlen Feuerwehrstiefel und Basecaps. Um in das Gebäude hereinzukommen rissen die Einbrecher ein massives Gitter aus der Wand und schlugen eine Scheibe ein. Besonders tragisch: Das alte Feuerwehrhaus war der ganze Stolz der Kinder. Innerhalb von drei Jahren wurde es komplett in Eigenleistung saniert, viel Leidenschaft und auch Geld wurde hineingesteckt. Man hofft nun, dass die Täter gefasst und bestraft werden. Und noch mehr: der Bürgermeister würde sie gern zur Rede stellen, warum sie ausgerechnet in eine Jugendfeuerwehr einbrechen.

Werbung