Verursacher von Tierpark-Brand in Krefeld stellen sich

Die mutmaßlichen Verursacher des Brandes im Krefelder Zoo haben sich gestellt. Drei Frauen gaben bei der Polizei an, in der Silvesternacht Himmelslaternen steigen lassen zu haben. Diese sollen den verheerenden Brand im Affenhaus ausgelöst haben. Dabei kamen etliche Tiere ums Leben. Den Frauen droht jetzt eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine hohe Geldstrafe, ermittelt wird gegen sie wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Frauen hatten eigenen Angaben zufolge die in Deutschland verbotenen Himmelslaternen im Internet gekauft und von einem Verbot nichts gewusst, heißt es in Medienberichten. Reste von vier der fünf Laternen wurden tatsächlich am Brandort gefunden, eine davon mit einer Handschrift versehen.

Werbung