Tornadoverdacht in Niedersachsen – starke Sturmschäden

Im niedersächsischen Emsland soll es am vergangenen Samstag, dem 28.09.2019 einen Tornado gegeben haben. Schon am Sonntag kursierte ein Handyvideo im Netz, welches einen tornadoähnlichen Trichter zeigt, der über die Landschaft zieht. Mittlerweile tauchten auch Medienberichte auf, welche von massiven Sturmschäden erzählen. So soll es in der Ortschaft Beesten reihenweise umgeknickte und entwurzelte Bäume gegeben haben. Die Art und Weise, wie die Bäume umknickten, spreche für einen Tornado. So zumindest wird die örtliche Feuerwehr in den Medienberichten zitiert. Tatsächlich hat es am Wochenende im Nordwesten Deutschlands einige teils kräftige Gewitter gegeben. Ob im Emsland wirklich ein Tornado wütete werden die Auswertungen der Wetterexperten zeigen.

Werbung