Sturmböen über Ostsachsen – Bäume kippen um

Über Ostsachsen sind am Dienstag zeitweise kräftige Sturmböen gezogen. Windgeschwindigkeiten bis zu 75km/h wurden von den Wetterdiensten angekündigt. Diesen Kräften konnten so manche Bäume nicht standhalten. So auch in der „Siedlung“ in Seifersdorf in der Gemeinde Wachau. Hier brach ein großer Ast ab und versperrte die Fahrbahn. Dabei wurde auch ein parkendes Auto getroffen. Kurios: Dieses gehörte einem Feuerwehrmann, der erst durch den Einsatzalarm darauf aufmerksam wurde. Er und seine Kameraden beseitigten den Baum, damit die Straße wieder frei wurde.

Werbung