Schranken in Pulsnitz bleiben geschlossen

Was ist denn da am späten Mittwoch Abend an den Bahnschranken zwischen Pulsnitz und Großröhrsdorf los? Beide sind seit Stunden geschlossen, die rote Lampe am Andreaskreuz leuchtet unentwegt. Autofahrer wartet ungeduldig, viele von ihnen fahren sogar einfach um die Schranken drum herum – ein gefährliches und nicht gerade legales Verhalten. Doch warum überhaupt die Dauer-Sperrung? Bei der Polizei in Görlitz weiß man mehr: „Gegen 18:45 Uhr wurden wir von der Schrankenzentrale in Leipzig über einen liegen gebliebenen Triebwagen informiert“, so ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Abend. Der Zug war offenbar so ungünstig liegen geblieben, dass die beiden Schranken automatisch auf Rot blieben. Auch um 20:30 Uhr noch. Wann es wieder weitergehen wird und was genau die Ursache für den Triebwagendefekt war ist noch unklar. Reisende müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Werbung