Satellitenfotos zeigen Ausmaß von Waldbrand in Königsbrücker Heide

Der Walbrand in der Königsbrücker Heide im Sommer 2018 wird vielen Feuerwehrleuten noch lange in Erinnerung bleiben. Weit über 200 Hektar Wald- und Heidefläche gingen im September 2018 in Flammen auf. Ein Hubschrauber entdeckte das Feuer, offenbar waren es fünf Brandstellen, an welchen die Flammen gleichzeitig ausbrachen. Etwa drei Wochen dauerte es, bis der Großbrand vollständig gelöscht war. Ein kräftezehrender Einsatz, den es in so einem Ausmaß in der Region noch nicht gegeben hat. Besonders eindrucksvoll ist der Umfang des Brandes auf den Satellitenfotos von GoogleMaps zu sehen. Die Aufnahmen zeigen, auf welcher Fläche das Feuer wütete. Diese ist an der braunen Verfärbung der Bäume und Wiesen zu erkennen. Offenbar sind die Bilder sogar noch während der vorangeschrittenen Löscharbeiten entstanden. Denn die Wasserentnahmestelle, sowie der Platz für die Einsatzleitung der Feuerwehr sind deutlich zu erkennen. Auch er Kampfmittelbeseitigungsdienst ist zu sehen. Deren Mitarbeiter räumten tonnenweise Munition aus dem abgebrannten Gebiet, welches sich auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz befand.

Werbung