Pulsnitz: Bei Rot gefahren – Rentner verursacht Unfall

20

Die Debatte über Rentner am Steuer von PKW scheint erneut aufzuflammen. Am Donnerstag Mittag hat ein Unfall, ausgelöst durch einen 86-jährigen, in Pulsnitz für Aufregung gesorgt. Der Mann befuhr mit seinem Skoda Oktavia den Wettinplatz und hatte die Absicht, nach links in Richtung Ohorn abzubiegen. Als der an die Kreuzung heranfuhr, wechselte eigenen Angaben zufolge das Signallicht der Ampel auf Rot. Wie der Mann einem Ersthelfer schilderte, hatte die Gegenspur bereits grün, noch bevor der Rentner reagieren konnte. Eine Frau wollte von der Wettinstraße aus geradeaus auf den Wettinplatz fahren, als der Senior mit der Beifahrerseite gegen die Front ihres BMWs krachte. Der 86-jährige rollte mit seinem PKW anschließend auf ein Fahrradgeschäft zu, konnte seinen Wagen jedoch noch auf dem Gehweg anhalten. Rettungskräfte brachten den Mann mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. An den beiden PKW entstanden 5.000 Euro Sachschaden. Während der Unfallaufnahme kam es im Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen. (RL)