Naundorf: Feuerwehr muss Heuhaufen löschen

39

Gleich vier Feuerwehren mit mehr als 20 Kameraden mussten in der Nacht zu Montag nach Naundorf (Doberschau-Gaussig) ausrücken. Am Gickelsberg in Richtung Neukirch hatten Passanten am Straßenrand einen Feuerschein wahrgenommen. Schnell fand man heraus: Es brannte ein kleiner Heuhaufen. Da die Alarm- und Ausrückeordnung für das Stichwort „Kleinbrand“ jedoch den Einsatz der Ortswehren aus Naundorf, Gaussig, Diehmen und Dretschen/Arnsdorf vorsieht rückten gleich zwei Löschfahrzeuge und zwei Mannschaftstransporter an. Zwei Trupps übernahmen mit den Schnellangriffsvorrichtungen der Löschfahrzeuge das Ablöschen des immer wieder aufflammenden Haufend, zwei weitere Trupps zogen den Haufne eiseinander. Die Kameraden aus Gaussig konnten bei diesem Einsatz erfolgreich auf die Allradtechnik ihres Fahrzeuges zurückgreifen, welches somit auf die Wiese gelenkt werden konnte. Während der gesamten Maßnahme war die Straße am Gickelsberg gesperrt. Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor. (RL)

[slideshow]