Görlitz: Hund greift Mädchen auf Schulhof an

12

Vergangenen Freitagnachmittag ist ein spielendes Kind in Görlitz durch einen freilaufenden Hund angegriffen und leicht verletzt worden. Das Mädchen befand sich auf dem Schulhof der Grundschule in der Furtstraße, als das Tier durch das offene Tor in den Hof gelangte. Es biss die Siebenjährige in den Oberarm und lief zurück zu seinem Herrchen. Der verschwand einfach. Der Hund war in etwa so groß wie ein Schäferhund, hatte schwarzes Fell am Rücken, war sonst hellbraun und trug ein Halsband. Der Mann, zu dem das Tier offenbar gehörte und der während des Geschehens außerhalb des Geländes wartete, wurde als etwa 175 cm groß und von schlanker Gestalt beschrieben. Er war etwa 25 – 30 Jahre alt, trug ein T-Shirt und eine knielange beige Hose.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun dringend Zeugen:
–        Wer hat das Geschehen beobachtet und kann Angaben zu Hund und Herrchen machen?
–        Wer kennt den Hundehalter oder weiß, wo er sich aufhält?
Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-224) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.  (Symbolbild | PD Görlitz)