Gefahrguttransporter verunglückt – Zeugen gesucht

18

Am Dienstagvormittag hat sich auf der B156 zwischen Zschillichau und Sdier ein Unfall mit einem Gefahrguttransporter ereignet. Ein Sattelzug mit Silo-Auflieger war hier in den Straßengraben gefahren und in Schräglage geraten. Das Gespann war mit rund 24 Tonnen Calciumhydroxid beladen. Dieser pulvrige Stoff kann zu Reizungen, Verätzungen und schweren Augenschäden führen. Der Silo-Tank des Aufliegers hielt aber dicht, sodass der Stoff nicht austrat.
Der 37-jährige Fahrer gab an, einem entgegenkommenden roten Lkw mit einem Kippauflieger ausgewichen zu sein, weil dieser auf seiner Spur gefahren sei. Dabei habe er die Kontrolle über den Laster verloren. Der Fernfahrer blieb unverletzt, der andere Lkw habe seine Fahrt fortgesetzt.
Die Polizei sperrte die Bundesstraße und leitete den Verkehr um. Ein Abschleppunternehmen rückte an, um den havarierten Sattelzug wieder auf die Fahrbahn zu bringen. Die Bergungsmaßnahmen werden sich nach ersten Schätzungen bis gegen 17:00 Uhr hinziehen. In welcher Höhe Sachschaden entstanden ist, wird noch zu beziffern sein.
Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfall oder den beschriebenen roten Kipplaster gesehen haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.