Feueralarm in Radeberg – Mehrere Brandstellen bei Eschebach

Anzeige

Auf dem ehemaligen Eschebach-Gelände in Radeberg hat es am Sonntagabend wiedereinmal gebrannt. Offenbar wurde zielgerichtet an mehreren Stellen Feuer gelegt. Zum Einen brannte eine alte mit Unrat gefüllte Garage direkt an der Rathenaustraße. Rund 300 Meter weiter hatte der mutmaßliche Brandstifter in einem Fabrikgebäude Reifen angezündet. Die Feuerwehren aus Radeberg, Liegau-Augustusbad, Ullersdorf und Großerkmannsdorf waren im Einsatz und konnten Schlimmeres verhindern. In der Vergangenheit kam es auf dem Eschebachgelände immer wieder zu Bränden. Zuletzt stand am 14. März Sperrmüll in einer Garage in Flammen. Die Polizei hat auch heute die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige