Drohen Sachsen morgen neue Unwetter?

Anzeige

Das verheerende Unwetter vom 22. Juni 2017 ist erst wenige Tage her, da steht schon die nächste bedrohliche Lage vor der Tür. Der Deutsche Wetterdienst kündigt in einem Warnlagebericht vom 27. Juni erneut Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential an. Eine über Mitteldeutschland lagernde Luftmassengrnze verlagere sich allmählich nordwärts und bringe Sachsen so zunehmend in den Bereich feucht-warmer und zu Gewittern neigender Luft, heißt es in dem Bericht. Schon am heutigen Nachmittag könnten zuerst im Vogtland und dann im Erzgebirge erste sich nordwärts ausbreitende Gewitter auftreten. Diese seien örtlich mit Starkregen um 20 l/qm innerhalb einer Stunde, stürmischen Böen bis 70 km/h (Bft 8) und Hagel verbunden. Nachts sollen die Gewitter vorerst abschwächen, am Mittwoch dann aber erneut aufleben. Hier sind auch lokale Unwetter mit Starkregen bis 40 l/qm innerhalb einer Stunde wahrscheinlich.

Anzeige