Warum bist du nicht bei der Feuerwehr?

Was würdest du antworten, wenn du gefragt wirst, warum du nicht bei der Freiwilligen Feuerwehr bist? Welche Ausrede hättest du parat? Keine Zeit für sowas? Oder keine Lust? Man bekommt ja schließlich kein Geld dafür? Das sind keine Ausreden! Stell dir vor, dein Zuhause steht in Flammen und niemand würde kommen, um es zu löschen. Weil gerade niemand Zeit hat, weil gerade niemand Lust darauf hat oder weil man ja kein Geld dafür bekommt. Würdest du dann immer noch so auf die Frage antworten? Wenn du siehst, wie dein gesamtes Hab und Gut vernichtet wird? Wenn du vielleicht weißt, dass sich noch jemand deiner Liebsten gerade in dem brennenden Haus aufhält?
Du musst kein Held sein, um zur Freiwilligen Feuerwehr zu gehen. Du musst helfen wollen und ein wenig Engagement zeigen. Die wenigen Dienste im Jahr wirst du mit der Zeit gern besuchen und bei den Einsätzen werden dir nur Aufgaben zugeordnet, die du auch wirklich erfüllen kannst. Höhenangst ist kein Problem – du kannst auch am Boden bleiben und den Verteiler bedienen. Auch unter Atemschutz ins Feuer gehen ist nicht jedermanns Sache – du kannst auch als Maschinist an der Fahrzeugpumpe arbeiten. Einen Führerschein brauchst du nicht – als Grupenführer darfst du vorne rechts sitzen.
Also geh zur nächsten Freiwilligen Feuerwehr und schnupper mal rein. Die Kameraden werden sich freuen. Und du dich auch 😉