Übelkeit und Erbrechen: 17 Kinder in Zittau betroffen

Im Rahmen einer schulischen Veranstaltung sind am Donnerstagnachmittag mehrere Schüler einer Bildungsstätte an der Goethestraße in Zittau mit den Symptomen von Übelkeit und Erbrechen erkrankt. Insgesamt 85 Kinder und 20 Betreuende hatten zuvor gemeinsam ein Mittagessen eingenommen. Rettungskräfte umsorgten zunächst 17 erkrankte Kinder und zwei Erwachsene. Fünf Kinder davon wurden schließlich in ein Krankenhaus eingewiesen. Ob und inwieweit die Mahlzeit den Beschwerden der Kinder und Jugendlichen Anlass gegeben hatte, ist derzeit noch unklar. Entsprechende Proben wurden durch das Lebensmittel- und Überwachungsamt des Landkreises Görlitz entnommen und zur Untersuchung weitergeleitet. Auch das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz ist involviert worden. Erste Ergebnisse sind morgen Nachmittag zu erwarten. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und untersucht ebenfalls die Umstände, die zu den Erkrankungen geführt haben könnten. Die Schule bleibt am morgigen Tag geschlossen. Die Eltern werden über den Schulleiter informiert. [Quelle: Polizei]