Tödlicher Unfall: Gaffer öffnen RTW, um Opfer zu fotografieren

In der Nähe von Pforzheim in Baden-Würtemberg haben sich am Mittwoch vormittag tragische Szenen abgespielt. Auf der A8 hatte sich zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und -Ost  in Richtung Karlsruhe ein schwerer LKW-Unfall ereignet. Offenbar war ein Lasterfahrer in ein Stauende gefahren und dabei auf einen anderen LKW gekracht. Der 59-jährige Deutsche wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er überlebte den Unfall nicht.

Das erschütternde: Medienberichten zufolge hätten Schaulustige während des Einsatzes eine Tür des Rettungswagens geöffnet. Man beruft sich dabei auf Polizeiangaben, denen zufolge die sogenannten Gaffer das Opfer genauer betrachten und möglicherweise auch fotografieren wollten. Da die Helfer vor Ort noch um das Leben des Mannes kämpften, konnte man die Schaulustigen nicht festhalten. Nun werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wer etwas gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier in Pforzheim unter (07231) 125810 in Verbindung zu setzen.