Spendet für die Rettungsteams von @fire!

Das Einsatzteam am Frankfurter Flughafen. Foto: @fire

Aktuell sind die USAR-Teams von @fire Internationaler Katastrophenschutz e.V. in Beirut im Einsatz, um im Hafengebiet gemeinsam mit THW und ISAR in den zerstörten und beschädigten Gebäuden nach Verschütteten zu suchen. ABER: @fire finanziert sich hauptsächlich über Spenden und arbeitet gemeinnützig und rein ehrenamtlich. Helft deshalb mit Eurer kleinen Spende, dass solche Einsätze weiterhin möglich sind!

Wir haben auf Facebook seine Spendenaktion gestartet, bei der ihr die Teams von @fire unterstützen könnt. Wenn ihr einen Facebook-Account habt, dann könnt ihr hier ganz einfach und schnell euren Wunschbetrag an @fire spenden: https://www.facebook.com/donate/346314636370329

Spenden ohne Facebook über folgendes Konto:
@fire Internationaler Katastrophenschutz e.V.
Spendenkonto 40 50 60
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE08 3702 0500 0000 4050 60

Hintergrund:
Das siebenköpfige Vorausteam der deutschen Hilfsorganisation @fire ist mit einem Rettungshund am Donnertstagmorgen in Beirut angekommen. Sechs weitere Einsatzkräfte und ein Rettungshund sind am Freitag angekommen und werden das Einsatzteam vor Ort verstärken. Nach der verheerenden Explosion in Beirut hatte die libanesischen Regierung internationale Hilfe angefordert. Das USAR-Light-Team (USAR = Urban Search and Rescue) der Hilfsorganisation @fire soll vor Ort bei der Suche und Rettung von Verschütteten helfen. Der Einsatz in der Katastrophenregion rund um den Hafen der libanesischen Hauptstadt ist geplant, bis die Suche nach Verschütteten abgeschlossen ist. Auch Rettungshunde bringt @fire vor Ort zum Einsatz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*