Sechs Verletzte nach Wohnungsbrand in Hoyerswerda

Anzeige

In Hoyerswerda ist am Dienstagmittag an der Sputnikstraße die Wohnung einer 29-jährigen Frau ausgebrannt. Die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda und die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt/Künicht, Altstadt, Dörgenhausen, Zeißig und Bröthen sowie Einsatzkräfte der Landesfeuerwehrschule löschten die Flammen. Zur Stunde dauern die Einsatzmaßnahmen noch an. Alle Bewohner des Plattenbaublocks verließen zwischenzeitlich das Gebäude. Sechs Mieter erlitten nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen, weil sie im Treppenhaus offenbar zu viel Rauchgas eingeatmet hatten. Unter diesen befand sich auch die junge Frau, in deren Räumlichkeiten der Brand ausgebrochen war. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch nicht bekannt. Ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen führen, wenn die betroffene Wohnung begehbar ist. Insgesamt sind vier Appartements derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird vermutlich mehrere 10.000 Euro betragen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. [Quelle: Polizei]

Anzeige