Särchen: Auto knallt gegen Tankstellen-Umzäunung

7

Wollten die beiden nur mal schnell tanken oder war es der Schreck, der am Dienstag Nachmittag für einen Unfall im Großdubrauer Ortsteil Särchen sorgte? „Es gab einen heftigen Knall und dann flogen die Scherben“, schildert der Tankwart am Ort des Geschehens seine Erlebnisse. Es war gegen 14.30 Uhr, als ein BMW mit zwei jungen Männern besetzt gerade an der Tankstelle vorbei fuhr. Wie der Tankwart es mitbekam, war der Wagen recht zügig unterwegs. Dann kam dem BMW ein Streifenwagen entgegen. „Wahrscheinlich erschraken die beiden vor der Polizei“, so der Tankwart. Denn als der Streifenwagen am BMW vorbei war, gerät das Unfallfahrzeug plötzlich außer Kontrolle und krachte genau gegen einen Zaunspfahl der Tankstellenumzäunung. Das Auto wurd dabei schwer beschädigt, die Motorhaube komplett eingerückt. Die beiden jungen Männer mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Zuvor betreuten die Polizisten die beiden. Warum es nun konkret zu dem Unfall kam, ist aber noch unklar. Vielleicht hat der Fahrer auch die Ausfahrt der Tankstelle für eine Einfahrt gehalten und seinen Fehler korrigieren wollen, was zu dem Zusammenstoß führte. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet. Noch vor Ort haben Beamte Spuren gesichert, ehe der Wagen abgeschleppt wurde. (RL)