Radibor/Bautzen: Polizei verfolgt Autodiebe

11

Dank eines aufmerksamen Zeugen aus Bautzen hat die Polizei kurz nach Mitternacht einen in Kamenz gestohlenen Mazda 6 stoppen können. Vom Dieb fehlt allerdings noch jede Spur. Dem Zeugen war auf der Westtangente bei Bautzen ein Mazda aufgefallen, an dem der Fahrer hektisch hantierte. Offenbar hatte das Auto eine Panne. Das alles kam dem Augenzeugen seltsam vor, er informierte die Polizei. Zwei Streifen des Reviers Bautzen fuhren zum gemeldeten Ort, doch da war niemand mehr. Der Mazda 6 und ein „Pilotfahrzeug“ waren mittlerweile schon auf der B 96 in Richtung Königswartha unterwegs. Beide Autos versuchten mit hoher Geschwindigkeit, sich der Polizei zu entziehen. Die Verfolgungsfahrt ging bis kurz vor Radibor. Dort fuhr sich der Mazda auf einer Wiese fest. Der Fahrer konnte unerkannt flüchten. Schnell stellte sich heraus, dass das Auto wenige Stunden zuvor in Kamenz von einem Betriebsgelände an der Hohe Straße gestohlen wurde. Im Zündschloss steckte ein schließfremder Gegenstand. An dem Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, die ebenfalls im Raum Kamenz gestohlen worden waren. Der Mazda 6 wurde sichergestellt, Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (PD Görlitz)