Pulsnitz: Autodiebe entdecken die Stadt für sich

In Pulsnitz und Umgebung sind in den vergangenen Tagen Autodiebe verstärkt aktiv gewesen. Bereits in der Nacht zu vergangenem Mittwoch verschwanden zwei PKW Audi aus der Kapellgartenstraße und der Lessingstraße. In der Nacht zum Montag dann waren erneut Automarder in der Umgebung unterwegs. Diese knackten ebenfalls in Pulsnitz und auch in Lichtenberg drei weitere Audis. Wie jetzt bekannt wurde, waren im Lichtenberger Auenweg Anfang der Woche noch einmal Kriminelle unterwegs. Hier versuchten sie, zwei schwarze Audi A 4 Avant zu stehlen, scheiterten jedoch. Aus einem der Pkw nahmen sie einen Koffer mit Utensilien eines Fahrzeugprüfers mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 4.100 Euro, wobei schon auf den Inhalt des gestohlenen Koffers knapp 3.500 Euro entfallen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auch in diesen beiden Fällen übernommen. Ein Tatzusammenhang zu den weiteren drei angegriffenen Fahrzeugen ist nicht ausgeschlossen.
Fahrzeughalter sollten verstärkt darauf achten, ihre PKW richtig zu sichern. Oft sind es schon Kleinigkeiten wie eine Lenkradkralle, die für Autodiebe abschreckend wirken und sie von dannen ziehen lassen. Auch Anwohner sollten gerade nachts ungewöhnliche Geräusche nicht ignorieren, sondern den Blick aus dem Fenster wagen und bei Bedarf die Polizei verständigen.

Werbung