PKW rechtswidrig gefahren: Schon wieder Unfall mit Straßenbahn in Dresden

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochvormittag gegen 9.30 Uhr auf der Stübelallee Ecke Karcherallee in Dresden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierte eine Tram der Linie 2 mit einem noch über die Gleise fahrenden Hyundai, welcher anschließend noch mehrere Meter mitgeschleift wurde. Dabei wurde ein Laternenmast umgeknickt und fiel auf die Oberleitung. Ersten Informationen zur Folge wurde dabei eine Person so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort verstarb. Für die noch laufenden Rettung- und Bergungsmaßnahmen wurde die Kreuzung Stübelallee/Karcherallee voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.