Niesky: Asylbewerber greift Wachmann an

9

In der Nacht zu Donnerstag ist in Niesky vor dem Asylbewerberheim an der Fichtestraße ein Wachmann bei einem tätlichen Angriff leicht verletzt worden. Drei alkoholisierte Bewohner des Heimes waren mit dem 42-Jährigen in Streit geraten. Im Verlauf der erst verbalen Auseinandersetzung griffen ein 35-jähriger libyscher Staatsangehöriger gemeinsam mit einem 39-jährigen Marokkaner und einem 40-jährigen Tunesier den Mitarbeiter mit einem Messer, einer Bratpfanne und Steinen an. Der Wachmann wehrte die Angriffe ab und rief die Polizei zur Hilfe. Streifen des Polizeireviers Görlitz trennten die Männer und beruhigten die Situation. Der 35-jährige Haupttäter wurde vorläufig festgenommen. Der leichtverletzte Heimmitarbeiter kam zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen des Vorwurfes der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung übernommen. (PD Görlitz | Symbolbild)
 

Vorheriger ArtikelGnaschwitz: Schon wieder kracht es in der "Telle"
Nächster ArtikelNeugersdorf: Auto kommt von Straße ab und kracht gegen Baum