Gelegte Brände in Hoyerswerda häufen sich

In Hoyerswerda scheint mit großer Wahrscheinlichkeit ein Brandstifter sein Unwesen zu treiben. In den vergangenen Wochen häuften sich die Brände, die auf diese Tatsache schließen lassen. Denn vermehrt kam es vor allen in Hochhäusern zu gelegten Bränden. Auch Garagen waren schon betroffen. Zuletzt musste die Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an die Albert-Schweitzer-Straße ausrücken. Hier stand in der vierten Etage laut Angaben der Polizei ein Kinderwagen in Flammen. Verletzt wurde dabei niemand. Auch hier besteht aber der Verdacht der Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler befasste sich mit dem Ereignisort. Unter anderem hat es in letzter Zeit folgende Brände gegeben.

  • 26.5.2019 Brand Kinderwagen in Hochhaus
  • 25.5.2019 Brand Garagenkomplex
  • 17.5.2019 Brand Treppenhaus in Hochhaus
  • 11.5.2019 Kellerbrand in Mehrfamilienhaus
  • 10.5.2019 Brennender Mülleimer in Mehrfamilienhaus

Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar. In allen Fällen laufen die Ermittlungen der Polizei.