Goldener Florian wird in Ulm verliehen

Heute Abend findet in Ulm die Verleihung des „Goldenen Florians“ statt. Das FEUERWEHRMAGAZIN hatte im Rahmen eines Wettbewerbes dazu aufgerufen, Videofilme in verschiedenen Kategorien mit dem Bezug zur Feuerwehr einzureichen. Eine Jury hatte die Filme dann bewertet. Außerdem gab es ein Online-Voting, bei dem tausende User eine Stimme für ihr Lieblingsvideo abgeben konnten. Im Rahmen der vfdb-Jahrestagung wird der begehrte Preis heute an die jeweils drei ersten Plätze der verschiedenen Kategorien verliehen. Mit dabei ist auch der Kreisfeuerwehrverband Bautzen mit seinem Video „Rettungsgasse? Kinderleicht!“, welches bereits im Dezember schon mit der „Helfenden Hand“ ausgezeichnet wurde.

Die vfdb-Tagung ist ein dreitägiger Kongress, an dem rund 650 Experten von Feuerwehren, Rettungsdiensten und Katastrophenschutz aus dem Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland teilnehmen. Unter dem Motto „Klima, Gesellschaft, Technik – Alles im Wandel?“ geht es in mehr als 50 Vorträgen und Diskussionsrunden um die zum Teil gravierenden Veränderungen der vergangenen Jahre. Breiten Raum nimmt das Thema Digitalisierung ein. Während der Eröffnungsfeier in der Ulmer Donauhalle würdigte der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch die Arbeit der Feuerwehr und hob die enge Verzahnung von Haupt- und Ehrenamt hervor. Wilfried Klenk, Staatssekretär im württembergischen Innenministerium bezeichnete die Veranstaltung eine der bedeutendsten Tagungen der Branche. vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner wies auf den hohen Stellenwert der Magirus-Stadt Ulm für die Entwicklung des Feuerwehrwesens hin.