Milkel: Einsatzübung der Gemeindefeuerwehr

Am Mittwoch Abend fand in Milkel die diesjährige Einsatzübung der Gemeindefeuerwehr Radibor statt. Dazu wurden alle vier Standorte (Cölln, Luppa, Radibor und Milkel) alarmiert, zusätzlich kamen Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe (SEG) des ASB Kreisverbandes Bautzen e.V. zum Einsatz. Ziel der Übung war es, die neue Alarm- und Ausrückeordnung für die KiTa „Spatzennest“ zu testen. Am kommenden Montag soll die Einrichtung nach einer umfangreichen Sanierung ihren Betrieb wieder aufnehmen und bietet so auch für die Einsatzkräfte zahlreiche Neuheiten. Aus drei Entnahmestellen mussten die Kameraden Wasser zum simulierten Brandort fördern. Hier galt es auch zahlreiche Verletzte zu versorgen. Dazu baute man mehrere Sanitätszelte auf, in denen die Patienten kategorisiert und grundversorgt wurden. Insgesamt waren 59 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen vor Ort. Der zuständige Kreisbrandmeister Kamerad Micksch, sowie die Einsatzleitung konnten eine Erfüllung der Aufgabenstellung verzeichnen. Die Zusammenspiel innerhalb der Gemeindefeuerwehr, aber auch mit den Rettungskräften, hat reibungslos geklappt. Durch die Leitung der KiTa wurden den Feuerwehrleuten im Nachgang  die neuen Räume um die Örtlichkeit präsentiert.

Werbung