Cunewalde: Bauarbeiter angefahren und abgehauen

[Symbolbild.] Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hat Mittwochmorgen in Cunewalde offenbar absichtlich einen Bauarbeiter (59) angefahren und ihn dabei leicht verletzt. Der Mann durchfuhr mit einem 3er BMW die Straßenbaustelle in der Neudorfstraße, obwohl diese voll gesperrt ist. Daraufhin sprach der Polier den BMW-Fahrer an und wies ihn auf die Vollsperrung hin. Das ignorierte der Mann am Steuer, fuhr dem Bauarbeiter gegen das Bein und dann davon. Der Geschädigte hatte sich aber das Kennzeichen des 3ers gemerkt und die Polizei informiert. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und prüft, ob der 75-jährige Fahrzeughalter zum BMW auch der Fahrer zum Tatzeitpunkt war. (PD Görlitz)