LKW gerät auf der A4 bei Ottendorf-Okrilla in Brand

Nachdem der LKW in Flammen aufging, platzte ein brennender Reifen und schleuderte nach links über alle Fahrstreifen. Foto: Rico Löb

Ein brennender LKW beschäftigt Feuerwehr und Polizei aktuell auf der A4 bei Ottendorf-Okrilla. Um kurz nach 0:00 Uhr ging das 60 Tonnen schwere Gespann zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Hermsdorf in Fahrtrichtung Dresden in Flammen auf. Der Brand breitere sich rasend schnell aus, sodass die Zugmaschine nahezu in Vollbrand stand, als die Feuerwehr eintraf. Sofort versuchte man mit Wasser, kurz darauf auch mit Schaum zu löschen. Zuvor war noch ein Reifen durch die Hitze geplatzt und brennend einmal quer über die Richtungsfahrbahn geschleudert worden. Auch dieser brennende Reifen musste abgelöscht werden. Mittlerweile ist der Brand bekämpft. Jedoch muss ein Kran noch den Auflieger anheben, damit die Zugmaschine hervorgezogen und auf Glutnester kontrolliert werden kann. Auch die anschließende Bergung wird sich nicht gerade einfach gestalten. Bis der LKW abgeschleppt werden kann, müssen die randvollen und schwer beschädigten Diesel-Tanks abgepumpt werden. Es ist damit zu rechnen, dass es im Berufsverkehr zu Behinderungen kommen wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*